Vom B2C abgeschaut, im B2B neu definiert

Als eine von vielen Initiativen unter dem Schlagwort „Digitalisierung“ wurde der Einstieg in den Online-Handel durch die Geschäftsführung der SPINNER-Gruppe im Vorfeld akribisch analysiert und konzipiert. Neben der Steigerung der Reichweite und Markensichtbarkeit in den digitalen Kanälen standen das Generieren von neuer Online-Leads und eine Effizienzsteigerung im Fokus des Unternehmens. Wie diese ambitionierten Ziele erreicht werden konnten? Durch den Einsatz der  leistungsstarken Intershop Commerce Plattform!

SPINNER: Zielgruppengenauer Online-Shop

Seit 74 Jahren setzt die SPINNER-Gruppe mit ihren Produkten Maßstäbe in der Hochfrequenztechnik. Mit Hauptsitz in München und Produktionsstätten in Deutschland, Ungarn und China beschäftigt sie rund 1.000 Mitarbeiter weltweit. Führende Unternehmen aus Telekommunikation, Rundfunk, Maschinenbau und Industrie vertrauen bis heute auf erstklassige Ingenieurskunst, herausragende Serienprodukte und individuelle Lösungen von SPINNER.

Zum Shop

SPINNER GmbH

FertigungGroßhandel

0 %

mehr Online-Leads

Innerhalb eines Jahres konnte die SPINNER-Gruppe die Anzahl neuer Online-Leads um 400 Prozent steigern.

0 %

reduzierte Aufwände

Die Gesamtaufwände im Auftragsprozess konnten durch den Online-Shop um 90 Prozent reduziert werden.

> 0

Produktbilder

Für den Online-Shop entstanden in einem eigens eingerichteten Fotostudio über 3.500 neue, standardisierte Produktbilder.

Die Herausforderung
  • Steigerung der Reichweite und Markensichtbarkeit, der Prozesseffizienz und der Anzahl neuer Online-Leads durch Implementierung einer leistungsstarken, international skalierbaren B2B-Commerce-Lösung
  • Vereinheitlichung der Produktdaten und Aufnahme von über 3.500 neuen, standardisierten Produktbilder
  • Schnittstelle zum ERP-System, um Preislisten, Kunden- und Auftragsdaten zu synchronisieren
Das Ergebnis
  • Intershop Commerce Plattform mit attraktivem Lizenzmodell und hochmodernen Standardfunktionen für B2B-Geschäftsprozesse und internationales Geschäftswachstum
  • agiler Projektmanagementansatz mit erstem Produkt-Release nach dem MVP (Minimum Viable Product)-Prinzip
  • Realisierung eines B2C-ählichen Einkaufserlebnisses mit digitalen Self-Service-Optionen für mehr Selbstbestimmung und Transparenz im Kaufprozess
„SPINNERs E-Commerce-Offensive hatte drei Ziele: mehr Online-Leads, eine Effizienzsteigerung in unseren Prozessen und die Eröffnung neuer Märkte. In nur einem Jahr verzeichneten wir eine Steigerung von 400 % bei neuen Leads und um bis zu 90 % reduzierte Aufwände in der Bestellabwicklung. Dadurch konnte die SPINNER-Gruppe bereits neue Kundensegmente erreichen."
Matthias Riedinger Projektleiter Digitalisierung bei der SPINNER GmbH
Sie möchten mehr über die genannten Themen erfahren?
B2BB2C FertigungGroßhandel
Lust auf noch mehr Insights?

Der Intershop Newsletter informiert Sie über die Trends und Best Practices im digitalen Handel. Regelmäßig berichten wir über unsere Kunden und deren Strategien für eine erfolgreiche digitale Transformation. Lassen Sie sich inspirieren!

Zur Newsletter-Anmeldung

Peter Dietrich
Ihr Kontakt
Peter Dietrich
Vice President Sales DACH Telefon