Vorstandswechsel bei der Intershop Communications AG

  • Dr. Jochen Wiechen scheidet planmäßig im August 2021 aus
  • Vorstandsmitglied Markus Klahn übernimmt Amt des Vorstandsvorsitzenden

Jena, 12. Januar 2021 – Die Intershop Communications AG (ISIN: DE000A254211), führender unabhängiger Anbieter innovativer Lösungen für Omni-Channel-Commerce, kündigt eine Veränderung im Vorstand an. Der langjährige Vorstandsvorsitzende Dr. Jochen Wiechen scheidet wie geplant mit Ablauf seines Vorstandsvertrages Ende August 2021 auf eigenen Wunsch aus dem Unternehmen aus. Er wird bis zur ordentlichen Hauptversammlung im Mai 2021 weiterhin sein Amt als Vorstandsvorsitzender ausüben und danach der Gesellschaft bis zum Ende seines Vertrages beratend zur Verfügung stehen. Nach der Hauptversammlung 2021 wird Markus Klahn, derzeitiger Vorstand für das operative Geschäft (COO), das Unternehmen als alleiniger Vorstand führen (CEO).

Dr. Jochen Wiechen ist seit 1. August 2013 Mitglied des Vorstands der Gesellschaft, zuerst als Chief Technical Officer (CTO) und ab 1. September 2015 als Vorstandsvorsitzender. „Jochen Wiechen hat als Vorstandsvorsitzender die Transformation von Intershop vom Lizenz- zum Cloudanbieter mit Fokus auf B2B-Commerce maßgeblich geprägt und damit die Weichen für ein zukunftsfähiges Geschäftsmodell und einen profitablen Wachstumskurs gestellt“, erklärte Christian Oecking, Aufsichtsratsvorsitzender der Intershop Communications AG.

Das Vorstandsmitglied Markus Klahn, welches seit April 2018 dem Gremium angehört und für die Bereiche Service, Vertrieb und Marketing verantwortlich ist, wird in Umsetzung der langfristigen Nachfolgeplanung als alleiniger Vorstand das Unternehmen weiterführen. Markus Klahn steht für die konsequente Umsetzung der Cloud-Strategie und die kontinuierlich steigenden wiederkehrenden Erlöse der Gesellschaft. Der Aufsichtsrat sieht mit der Besetzung von Markus Klahn als CEO das Unternehmen sehr gut für die Zukunft gerüstet.

Zurück

Intershop Communications AG (gegründet 1992; Prime Standard: ISHA) ist ein konzernunabhängiger, im internationalen Vergleich führender Anbieter von Omnichannel-Commerce-Lösungen. Diese stehen als Cloud-basierte Commerce-as-a-Service-Lösung oder als Lizenzmodell zur Verfügung und vereinen die Expertise aus über 25 Jahren Software-Entwicklung für den Online-Handel. Auf Wunsch orchestriert Intershop die gesamte Prozesskette im Omnichannel-Commerce – von der Konzeption von Online-Kanälen über die Implementierung der Software bis hin zur Koordinierung der Warenauslieferung, dem Fulfillment. Weltweit setzen über 300 Kunden für ihren digitalen Vertrieb an Geschäfts- und Endkunden auf Intershop. Zu den Kunden zählen sowohl große Unternehmen wie HP, BMW, Würth und die Deutsche Telekom als auch mittelständische Unternehmen. Intershop ist in Europa, in den USA sowie im asiatisch-pazifischen Raum tätig.

Diese Mitteilung enthält Aussagen über zukünftige Ereignisse bzw. die zukünftige finanzielle und operative Entwicklung von Intershop. Die tatsächlichen Ereignisse und Ergebnisse können von den in diesen zukunftsbezogenen Aussagen dargestellten bzw. von den nach diesen Aussagen zu erwartenden Ergebnissen signifikant abweichen. Risiken und Unsicherheiten, die zu diesen Abweichungen führen können, umfassen unter anderem die begrenzte Dauer der bisherigen Geschäftstätigkeit von Intershop, die geringe Vorhersehbarkeit von Umsätzen und Kosten sowie die möglichen Schwankungen von Umsätzen und Betriebsergebnissen, die erhebliche Abhängigkeit von einzelnen großen Kundenaufträgen, Kundentrends, den Grad des Wettbewerbs, saisonale Schwankungen, Risiken aus elektronischer Sicherheit, mögliche staatliche Regulierung, die allgemeine Wirtschaftslage und die Unsicherheit bezüglich der Freistellung gegenwärtig verfügungsbeschränkter liquider Mittel.

Intershop Pressekontakt

Heide Rausch
Head of Corporate Communication