Open Source: Die Intershop Progressive Web App ist zur Community-Entwicklung freigeschaltet

  • Projekt live auf GitHub
  • Angular-basierte Storefront für die Progressive Web App (PWA)

Jena, 02. Dezember 2019 – Auf GitHub arbeiten über 40 Millionen Entwickler zusammen, um Code zu verwalten und zu überprüfen, Projekte zu steuern und Software gemeinsam zu entwickeln. Seit dem 14. November 2019 steht die Angular-basierte PWA-Storefront für die Intershop Commerce Suite jedem Mitglied von GitHub zur weiteren Nutzung und Entwicklung offen.

Für eine optimale Projektbeteiligung erstellten unsere Entwickler Notizen für einen schnellen Einstieg sowie detaillierte Informationen über Anpassungen, den Entwicklungsserver, Deployment-Verfahren und andere technologische Spezifikationen. Zusätzlich stellen wir Vorlagen für Kubernetes-Deployments und DevOps für Microsoft Azure zur Verfügung.

Jochen Wiechen, CEO von Intershop: "Es gibt viele Möglichkeiten, Funktionen, Performance und den Nutzen von Software über die Open-Source-Community weiter auszubauen. Jeder kann zum Projekt beitragen, auch ohne selbst Software-Entwickler zu sein. Denkbar sind zum Beispiel die Verbesserung der Dokumentation oder die Analyse eines aufgetretenen Problems. Unsere Progressive Web App ist jetzt Teil des Open-Source-Universums. Wir freuen uns auf spannende commits aus der Community."

Zurück

Intershop Communications AG (gegründet 1992; Prime Standard: ISH2) ist ein konzernunabhängiger, im internationalen Vergleich führender Anbieter von Omnichannel-Commerce-Lösungen. Diese stehen als Cloud-basierte Commerce-asa-Service-Lösung oder als Lizenzmodell zur Verfügung und vereinen die Expertise aus über 25 Jahren Software-Entwicklung für den Online-Handel. Auf Wunsch orchestriert Intershop die gesamte Prozesskette im Omnichannel-Commerce – von der Konzeption von Online-Kanälen über die Implementierung der Software bis hin zur Koordinierung der Warenauslieferung, dem Fulfillment. Weltweit setzen über 300 Kunden für ihren digitalen Vertrieb an Geschäfts-und Endkunden auf Intershop. Zu den Kunden zählen sowohl große Unternehmen wie HP, BMW, Würth und die Deutsche Telekom als auch mittelständische Unternehmen. Intershop ist in Europa, in den USA sowie im asiatischpazifischen Raum tätig.

Diese Mitteilung enthält Aussagen über zukünftige Ereignisse bzw. die zukünftige finanzielle und operative Entwicklung von Intershop. Die tatsächlichen Ereignisse und Ergebnisse können von den in diesen zukunftsbezogenen Aussagen dargestellten bzw. von den nach diesen Aussagen zu erwartenden Ergebnissen signifikant abweichen. Risiken und Unsicherheiten, die zu diesen Abweichungen führen können, umfassen unter anderem die begrenzte Dauer der bisherigen Geschäftstätigkeit von Intershop, die geringe Vorhersehbarkeit von Umsätzen und Kosten sowie die möglichen Schwankungen von Umsätzen und Betriebsergebnissen, die erhebliche Abhängigkeit von einzelnen großen Kundenaufträgen, Kundentrends, den Grad des Wettbewerbs, saisonale Schwankungen, Risiken aus elektronischer Sicherheit, mögliche staatliche Regulierung, die allgemeine Wirtschaftslage und die Unsicherheit bezüglich der Freistellung gegenwärtig verfügungsbeschränkter liquider Mittel.

Intershop Pressekontakt

Heide Rausch
Head of Corporate Communication