Release Changelog

Unsere Produkte werden kontinuierlich weiterentwickelt. Jedes neue Release bietet Erweiterungen, Fehlerbehebungen oder neue Funktionen. Auf dieser Seite geben wir Ihnen einen Überblick über die aktuellen Anpassungen des Intershop Commerce Management, Intershop PWA und Intershop Order Management. Für detailliertere Informationen zu allen Intershop-Produkten besuchen Sie bitte unsere Knowledge Base.

Bild: Release Changelog

Intershop E-Commerce Plattform

  1. Commerce Management | Release 7.10.38 (LTS)

    Dieses Long Term Support Release enthält zur Stabilisierung und besseren Performance verschiedene Verbesserungen in der Product & Category REST API in Verbindung mit dem Suchindex. Zudem wurde die Handhabung von Staffelpreismengen sowie das Löschen von Preislisten im Backoffice überarbeitet. Außerdem enthält das LTS Release Aktualisierungen des jQuery Frameworks und der Bibliothek.

    Details
  2. Progressive Web App | Release 3.0

    Das neue Major Release enthält ein Update auf Angular 14, sowie eine Aktualisierung der ESLint-Regeln in Bezug auf Barrierefreiheit und ein Upgrade auf Cypress 10.
    Es ist nun möglich, Produktbewertungen auf der Produktdetailseite zu erstellen. Zudem können die Nutzer jetzt mit der neuen Schaltfläche “Zum Anfang” schneller navigieren. Zur SEO-Optimierung ist in den Pfaden der Content-, Produkt- und Kategorie-URLs die vollständige Hierarchie verfügbar. Den Footer kann man jetzt über das CMS pflegen. Außerdem wurde die Performance für große Warenkörbe durch mehrere Anpassungen verbessert.

    Details
  3. Order Management | Release 4.0

    Mit Intershop Order Management 4.0 gibt es nur noch ein einziges Docker Image, was den operativen Aufwand für Deployments reduziert. Die optimierte Ausführung von Datenbankinitialisierungsschritten und verbesserte Projekt-Image-Builds sorgen für schnellere und zuverlässigere Prozesse.

    Details

Progressive Web App

  1. Progressive Web App | Release 3.0

    Das neue Major Release enthält ein Update auf Angular 14, sowie eine Aktualisierung der ESLint-Regeln in Bezug auf Barrierefreiheit und ein Upgrade auf Cypress 10.
    Es ist nun möglich, Produktbewertungen auf der Produktdetailseite zu erstellen. Zudem können die Nutzer jetzt mit der neuen Schaltfläche “Zum Anfang” schneller navigieren. Zur SEO-Optimierung ist in den Pfaden der Content-, Produkt- und Kategorie-URLs die vollständige Hierarchie verfügbar. Den Footer kann man jetzt über das CMS pflegen. Außerdem wurde die Performance für große Warenkörbe durch mehrere Anpassungen verbessert.

    Details
  2. Progressive Web App | Release 2.4

    Die PWA 2.4 zeigt Produktbewertungen auf der Produktdetailseite und dynamische Aktionsmitteilungen im Warenkorb an. Darüber hinaus können Sie Source Maps zur Laufzeit selektiv aktivieren.

    Details
  3. Progressive Web App | Release 2.3

    Unsere neue Version 2.3 führt Preisaktualisierungsstrategien ein, erlaubt es die Produktservicestandardattribute auf einfache Weise zu überschreiben und stellt bereinigte Lokalisierungen für die verwendeten Quellen bereit.

    Details
  4. Progressive Web App | Release 2.2

    Mit PWA 2.2 können Kunden ein gewünschtes Lieferdatum für ihre Bestellung angeben. Die Anzeige von Staffelpreisen wird ebenfalls unterstützt. Für den besseren Betrieb haben wir ein neues Logging-Format eingeführt und Entwickler können jetzt bestehende Formularfelder besser wiederverwenden, was zu höherer Entwicklungseffizienz und weniger Codeduplizierung führt.

    Details
  5. Progressive Web App | Release 2.1

    PWA 2.1 unterstützt Personalisierung über kundenspezifische Kataloganzeige, Sortimente und Preise. Die Navigation kann jetzt ohne Entwicklungsaufwand via CMS erweitert werden. Für das Deployment in Cloud-Umgebungen stellen wir jetzt ein PWA Helm Chart via Github sowie alle veröffentlichten PWA-Versionen als Container über Docker Hub zur Verfügung.

    Details
  6. Progressive Web App | Release 2.0

    Das neue Major Release enthält ein Update auf Angular 13, Updates von allen 3rd Party Libraries sowie die Migration von TSLint zu ESLint für die bessere Unterstützung im Entwicklungsprozess.
    Content-Editoren können jetzt Inhalte für viele zusätzliche Seiten pflegen, wie Produkt-und Kategorieseiten, Warenkorb- und Checkout- sowie My-Account-Seiten.
    Der Store Finder ermöglicht es Kunden, nahegelegene Filialen zu finden und unterstützt damit Online- und Offline-Kaufszenarien.

    Details
  7. Progressive Web App | Release 1.4

    Mit PWA 1.4 können Geschäftskunden Kostenstellen verwalten, Kostenstellenbudgets definieren und überwachen und Nutzer als Administratoren oder Einkäufer Kostenstellen zuordnen. Verbessertes Caching sorgt für bessere Performance und das Server Side Rendering kann separat für Endkunden und Web Crawler aktiviert oder deaktiviert werden.

    Details
  8. Progressive Web App | Release 1.3

    Das neue Release unterstützt kostenstellenbasierte Genehmigungsworkflows und damit komplexere Einkaufsprozesse im B2B-Bereich. Für Schnellbestellungen via CSV ist nun eine Beipieldatei vorhanden, um diese Art der Bestellung noch einfacher zu machen.

    Details
  9. Progressive Web App | Release 1.2

    Der Schwerpunkt von Release 1.2 liegt auf Verbesserungen der Performance. Die Ladezeiten von vielen Seiten wurden reduziert und Anpassungen im Caching führen zu einer stark verbesserten Gesamtperformance. Für Entwickler haben wir die Arbeit mit mehreren Themes und mehreren Branches vereinfacht.

    Details
  10. Progressive Web App | Release 1.1

    In der neuen Version können Geschäftskunden Kostenstellen für Bestellungen angeben. Produktbezogene Dokumente können jetzt angezeigt und heruntergeladen werden und es gibt Verbesserungen in den Bereichen Punchout, Single Sign On und Internationalisierung.

    Details
  11. Progressive Web App | Release 1.0

    Unser erstes Major Release verfügt über bessere Unterstützung für mehrere Themes, bessere Anpassungsmöglichkeiten, Verbesserungen für den Betrieb, neue Funktionalitäten und neue CMS-Komponenten. Als erstes Long Term Release enthält die PWA 1.0 kritische Updates für die nächsten 12 Monate.

    Details
  12. Progressive Web App | Release 0.31

    In der neuen PWA-Version wird die Pflege von Lokalisierungstexten via Intershop Commerce Management unterstützt. Weitere Verbesserungen gibt es in der Verwaltung der Sprachen und dem Multi-Channel-Setup.

    Details
  13. Progressive Web App | Release 0.30

    Das neue Release enthält Verbesserungen im Bereich Single Sign On. Neue Nutzer können nun auch zu bestehenden Firmen-Accounts hinzugefügt werden unter Verwendung externer Identity Management-Lösungen. Für cXML Punchout ist nun auch die Konfiguration der Verbindung zu Procurementsystemen im Self Service möglich.

    Details
  14. Progressive Web App | Release 0.29

    Die neueste PWA-Version unterstützt cXML Punchout (Start einer cXML Punchout Session, Estellen eines Warenkorbs, cXML Punchout in Procurement-Systeme) sowie zusätzliche OCI Punchout Features. B2B Unternehmen können jetzt auch Accounts mit Hilfe externer Identity Provider erstellen. Entwickler können jetzt einen Überschreibemechanismus nutzen und gezielt beliebige Dateien überschreiben, um Anpassungen und Upgrades zu erleichtern.

    Details
  15. Progressive Web App | Release 0.28

    Mit dem neuen Release können Entwickler sehr einfach komplexe Formulare mit Hilfe der Formly-Bibliothek entwickeln. Multi-System-Konfiguration erlaubt die Nutzung einer PWA für beliebig viele Intershop Commerce Management-Systeme, was die Betriebskosten verringert. Und die PWA ist dank optimierter Bundle-Größe jetzt noch schneller.

    Details
  16. Progressive Web App | Release 0.27

    Zusätzlich zur Unterstützung der Cybersource-Kreditkartenzahlung bietet dieses Release Punchout-Funktionalität. Inklusive Benutzerverwaltung, Basket Transmission und Functions Routing (OCI Punchout). Und wir haben noch mehr Funktionen - folgen Sie dem Link unten für alle Details.

    Details
  17. Progressive Web App | Release 0.26

    In der neuesten Version werden Genehmigungsprozesse für Bestellungen und damit komplexere B2B-Einkaufsprozesse unterstützt. B2C-Kunden können sich nun auch über externe Accounts wie Facebook oder Google anmelden und mit Hilfe der Checkout-Beschleunigung noch komfortabler einkaufen.

    Details

Commerce Management

  1. Commerce Management | Release 7.10.38 (LTS)

    Dieses Long Term Support Release enthält zur Stabilisierung und besseren Performance verschiedene Verbesserungen in der Product & Category REST API in Verbindung mit dem Suchindex. Zudem wurde die Handhabung von Staffelpreismengen sowie das Löschen von Preislisten im Backoffice überarbeitet. Außerdem enthält das LTS Release Aktualisierungen des jQuery Frameworks und der Bibliothek.

    Details
  2. Commerce Management | Release 7.10.36

    Ab dieser Version ist der Export von Bestellungen ohne Änderung des Bestellungsstatus möglich, was bei der Übertragung in Systeme wie BI Data Hub hilfreich ist. Darüber hinaus enthält dieses Release mehrere REST API-Updates, z. B. für die Requisition Approval REST API und die Quoting REST API.

    Details
  3. Commerce Management | Release 7.10.35

    Dieses Release enthält Aktualisierungen im Zusammenhang mit cXML - eine globale Einstellung zur Festlegung der Locale,  die für cXML-Punchout-Warenkörbe verwendet werden soll, sowie neue Attribute für benutzerspezifische Anpassungen. Für die Hauptnavigation der Storefront ist es nun möglich, die Tiefe der Unterkategorien zu definieren. Außerdem sind aktualisierte Versionen der Promotion REST API und der Product & Category REST API verfügbar.

    Details
  4. Commerce Management | Release 7.10.34

    Dieses Release enthält unter anderem ein Mapping von Maßeinheitencodes im cXML Punchout und eine verbesserte Fehlerbehandlung im Bereich Datenreplikation. Durch ein Update der Promotion-API können bei der Abfrage von Aktionslisten nun auch codebasierte Aktionen berücksichtigt werden.

    Details
  5. Commerce Management | Release 7.10.33

    Mit dieser Version wird der Kaufkontext für Warenkörbe und Bestellungen im B2B-Kontext eingeführt. Diese Funktion ermöglicht eine feinere Strukturierung eines Geschäftskunden und seiner Benutzer, um die Organisationsstruktur des Kunden widerzuspiegeln.

    Details
  6. Commerce Management | Release 7.10.32 (LTS)

    Dies ist unser zweites Long-Term-Support-Release. Es enthält Anpassungen im Kontaktformular, einen für Core Web Vitals-Metriken optimierten Responsive Starter Store sowie eine neue REST API, mit der auch Staffelpreise abgerufen werden können. Weitere Features sind die Option zur Deaktivierung der A/B-Testfunktion und ein neuer Job zur Bereinigung von Stapelprozessen.

    Details
  7. Commerce Management | Release 7.10.31

    Mit diesem Release wurden neue Database Views für die einfachere Abfrage von Produktdaten eingeführt, Cloudinary CDN ist jetzt für die Bildverwaltung verfügbar und es ist nun möglich, die Abonnement-Funktion zu aktivieren/deaktivieren. Zudem ist ein Update auf Tomcat 9 enthalten. Die neueste cXML-Order-Injection-Implementierung ermöglicht eine einfache Anpassung der bereitgestellten Funktionalität.

    Details
  8. Commerce Management | Release 7.10.30

    In diesem Release stehen Pipelets zur Beschleunigung des Produktimports zur Verfügung, die Benutzerverwaltung im Intershop Organization Management (Operations) wurde um weitere feingranulare Rollen ergänzt und die cXML-Benutzerverwaltung ist nun in der Punchout-API verfügbar. Zudem haben wir einige Probleme im Zusammenhang mit der Replikation gelöst.

    Details
  9. Commerce Management | Release 7.10.29

    Mit diesem Release wurden spezifischere Systemadministrationsrollen für Benutzer im Intershop Organization Management (Operations) eingeführt. Zudem wird nun cXML Punchout unterstützt, der Produktimport wurde verbessert und der SQL Script Preparer ermöglicht das Bereitstellen von Namen und Beschreibungen für verschiedene Locales. Für Details folgen Sie bitte dem untenstehenden Link.

    Details
  10. Commerce Management | Release 7.10.28

    Ab dieser Version ist es möglich, die Kunden-REST-API anzupassen, um zusätzliche Attribute zu übertragen. Weitere Änderungen sind die Unterstützung von mehr OCI-Funktionen in der OCI-Punchout-REST-API sowie eine Validierung beim Import von Synonymdateien für die Suchindexkonfiguration

    Details
  11. Commerce Management | Release 7.10.27

    Jetzt können Sie Single Sign-On so konfigurieren, dass Sie Benutzerdaten in externen Systemen pflegen können. Weitere Aktualisierungen umfassen konfigurierbare CORS-Filter sowie einen neuen Job und Prozessketten, um Suchindizes auf eine bequemere Weise zu pflegen.

    Details
  12. Commerce Management | Release 7.10.26 (LTS)

    Dies ist unser erstes Long-Term-Support-Release und bietet neue Promotion-Bedingungen, MSSQL-Datenbank-Optimierungen und einige Änderungen in der REST-API-Dokumentation. Außerdem können B2B-Käufer jetzt andere Personas zu ihrer Kundenorganisation einladen.

    Details
  13. Customer Engagement Center | Release 1.0

    Nutzen Sie unser Customer Engagement Center und treten Sie mit Ihren Kunden in Kontakt, helfen Sie ihnen, das zu finden, was sie brauchen, und steigern Sie den Wert jeder Bestellung.

    Details
  14. BI Data Hub | Release 1.0

    Unser Business Intelligence Data Hub ist jetzt verfügbar und bietet Funktionen wie Echtzeit-Tracking, Berichte & Dashboards mit fertigen Vorlagen.

    Details

Order Management

  1. Order Management | Release 4.0

    Mit Intershop Order Management 4.0 gibt es nur noch ein einziges Docker Image, was den operativen Aufwand für Deployments reduziert. Die optimierte Ausführung von Datenbankinitialisierungsschritten und verbesserte Projekt-Image-Builds sorgen für schnellere und zuverlässigere Prozesse.

    Details
  2. Order Management | Release 3.1

    Das Intershop Order Management 3.1 wird in Form von Docker-Images ausgeliefert, die direkt genutzt werden können. Zusätzlich werden Helm-Charts bereitgestellt, die den automatisierten Betrieb in Kubernetes ermöglichen. Um alle weiteren Erweiterungen und Updates zu sehen, folgen Sie dem untenstehenden Link.

    Details

BI Data Hub

  1. BI Data Hub | September

    Wir haben die Produktdaten um den Produkttyp erweitert, um differenziertere Filtermöglichkeiten für Produktdaten zu realisieren. Als Ergebnis des Kundenfeedbacks wurde die Struktur und das Format der Kunden- und Benutzerdaten optimiert, um das Datenhandling mit Data Warehouses zu verbessern.

    BI Data Hub verwendet nun den Datentyp NVARCHAR, der sowohl Unicode- als auch Nicht-Unicode-Zeichen unterstützt.

    Details
  2. BI Data Hub | Mai

    Wir haben den BI Data Hub um eine neue Datenquelle erweitert - Informationen über registrierte Firmenkunden und Nutzer. Für E-Commerce- und Marketing-Manager stehen nun Berichte mit KPIs sowie detaillierte Kundeninformationen zur Verfügung. Welcher Teil Ihrer Kunden hat sich noch nicht angemeldet, nicht gekauft oder war im letzten Monat inaktiv? Welche sollte man ansprechen? Übernehmen Sie die Kontrolle über die E-Commerce-Zielgruppe Ihres Digitalisierungsprojekts!

    Details
  3. BI Data Hub | April

    Für Vertriebsmitarbeiter und Kundensupporter haben wir einen kundenbezogenen Bericht hinzugefügt, der mit detaillierten, kundenbezogenen Bestelldaten bei der Kundenkommunikation hilft, filterbar nach Zeitraum, Firmenkunde und Käufer. Auf der ersten Seite kann ein Vertriebsmitarbeiter das Kundenverhalten in Bezug auf Produkte, Zahlungsarten und Produktkategorien über zwei Zeiträume vergleichen. Die zweite Seite bietet detaillierte Bestellinformationen darüber, welche Produkte in welcher Bestellung und zu welchem Datum gekauft wurden.

    Details
  4. BI Data Hub | Release 1.0

    Unser Business Intelligence Data Hub ist jetzt verfügbar und bietet Funktionen wie Echtzeit-Tracking, Berichte & Dashboards mit fertigen Vorlagen.

    Details