News Archiv Kunden in der Presse

Drei europäische Hightech-Unternehmen zeigen, wie man ohne Fusion zum Weltmarktführer werden kann – bei Maschinen für Super-Mikrochips
ASML, ZEISS und TRUMPF. 

Intershop-Kunde RSPB unterstützt den Artenschutz, indem sie ökologische Landwirtschaft fördern. Insekten und Vögel profitieren dabei ebenso wie die Landwirte.

 

"Wir nutzen unser E-Commerce-System ebenfalls in den stationären Stores, erweitert um Power-Funktionen. Damit stellen wir sicher, dass Prozesse durchgängig und Stammdaten identisch sind."

Die Verzahnung von Offline- und Online-Welt steht für viele Händler ganz oben auf der Agenda

Rockwool migriert seinen B2B-Web-Shop auf Intershop CaaS.

Die Intershop Communications AG soll die Trumpf GmbH mit der Shop-Software für ihr Kundenportal beliefern.

Die Spinner-Gruppe eröffnet als Teil ihrer Vertriebsstrategie nach einem Online-Katalog nun auch einen Online-Shop, beginnend mit dem deutschen Markt.

Koffer-direkt.de hat beim Shop Usability Award den Sieg in der Kategorie Freizeit, Hobby & Haustier davongetragen. Einfach weil der Shop vieles richtig macht. Worauf es ankommt und was der Shop noch besser machen könnte, verraten wir hier.

Die Raja-Gruppe hat das vergangene Geschäftsjahr 2017 mit einem Netto-Umsatz in Höhe von 561 Mio. Euro abgeschlossen.

Das Geschäft mit Werkzeug zahlt sich aus - zumindest für den deutschen Handelskonzern Würth. Das Familienunternehmen kann vor allem im Internethandel deutlich zulegen und so den Umsatz steigern.

Der B2B Bereich im E-Commerce steckt im Vergleich zum Consumer-Bereich eher noch in den Kinderschuhen. Dennoch gibt es bereits einige Paradebeispiele, dass der B2B Bereich im E-Commerce durchaus attraktiv ist und von vielen Experten als der Wachstumsbereich im E-Commerce gesehen wird.

 

Die auf den Versandhandel mit Verpackungen spezialisierte Raja-Gruppe setzt ihren Wachstumskurs fort. Konkret konnte der B2B-Versender seinen europaweiten Netto-Umsatz im vergangenen Geschäftsjahr 2016 nämlich auf 502 Mio. Euro steigern, was einem Wachstum von rund sechs Prozent entspricht (2015: 475 Mio. Euro).

Der Künzelsauer Konzern bestätigt die Zahlen für das Rekordjahr 2016. Der Gewinn wächst allerdings noch stärker als zunächst angekündigt.

Konzernchef Robert Friedmann sieht die Zahlen als Beleg für eine erfolgreiche „Multi-Kanal-Strategie“: Der Handelskonzern Würth ist dank guter Geschäfte in Süd- und Osteuropa auf Wachstumskurs.

Zwar verfügte Bugaboo über eine funktionierende E-Commerce-Lösung, doch waren die Möglichkeiten der Markenpflege damit bisher begrenzt. Das Unternehmen hat sich nun für eine starke Plattform entschieden, mit der es das Markenerlebnis online auffrischen und mit seinen Kunden stärker interagieren kann.

BMW treibt die Digitale Transformation im Marketing voran. Das hat Auswirkungen auf das Aftersales-Geschäft. Nun ermöglicht der bayerische Automobilhersteller seinen Kunden den Einkauf in einem zentralen eCommerce-Onlineshop. Und Click-and-Collect spielt eine wichtige Rolle im Logistikprozess.

Intershop-Kunde Mister Spex ist die unangefochtene Nummer 1 unter den Multi-Channel-Optikern. Auf der brand eins Fachkonferenz verriet Jens Peter Klatt das Erfolgsgeheimnis.

Mister Spex hat dieser Tage eine denkwürdige Premiere gefeiert: Zum ersten Mal hat das online Brillen verkaufende Unternehmen einen Mitarbeiter in den Altersruhestand verabschiedet. Der erste Rentner in dem Start-up! Wie passt das denn zusammen? Mister Spex ist seit neun Jahren am Markt und feiert schon seinen ersten Pensionär! Aus dem Start-up in den Ruhestand – das dürfte noch nicht bei vielen der wendigen und innovativen Firmen-Newcomer vorgekommen sein.

Der Spezialversender GartenXXL.de konnte im vergangenen Geschäftsjahr 2015 einen Umsatz im unteren zweistelligen Millionenbereich erzielen. Das hat Geschäftsführer Bastian Siebers im Gespräch mit neuhandeln.de durchblicken lassen.

B2B Handel: Die auf den Versandhandel mit Verpackungen spezialisierte Rajapack GmbH (Motto: “Europas Nr. 1 im Verpacken”) ist im Geschäftsjahr 2013 um 5,4 Prozent gewachsen, wie aus dem frisch veröffentlichten Jahresabschluss hervorgeht.