Update: Intershop verarbeitet 86.000 Bestellungen am zweiten Tag des Quelle-Abverkaufs

Bis zu 5.000 Bestellungen pro Stunde für die E-Commerce-Software Enfinity Suite

  • Erneuter Tagesrekord bei Quelle-Abverkauf
  • 5.000 Bestellungen pro Stunde laufen über Intershop Enfinity
  • Abverkauf übertrifft frühere Spitzenzeiten bei Weitem

Jena, 3. November 2009 – Der zweite Quelle-Abverkaufstag hat einen neuen Rekord von 86.000 Ordern beschert. Damit hatte die E-Commerce-Software Enfinity Suite von Intershop bis zu 5.000 Bestellungen pro Stunde beziehungsweise 124 pro Minute zu verarbeiten.

Auch am zweiten Tag des Abverkaufs über das Internet standen Besucher von www.quelle.de teilweise vor „verschlossenen Türen“. Dazu Intershop-Vorstand Peter Mark Droste: „Aufgrund der überlasteten Netze kam es zeitweise zu Engpässen in der Verfügbarkeit der Website. Sonst wären die Orderzahlen noch höher gewesen, denn die zugrunde liegende E-Commerce-Software stieß zu keiner Zeit an Grenzen." Sind die externen Infrastrukturkapazitäten ausreichend aufgerüstet, ist mit einem neuen Bestellrekord zu rechnen. Der Stresstest für das Shop-System geht damit weiter.

Zurück

Intershop Communications AG (gegründet 1992; Prime Standard: ISH2) ist ein konzernunabhängiger, im internationalen Vergleich führender Anbieter von Omnichannel-Commerce-Lösungen. Diese stehen als Cloud-basierte Commerce-asa-Service-Lösung oder als Lizenzmodell zur Verfügung und vereinen die Expertise aus über 25 Jahren Software-Entwicklung für den Online-Handel. Auf Wunsch orchestriert Intershop die gesamte Prozesskette im Omnichannel-Commerce – von der Konzeption von Online-Kanälen über die Implementierung der Software bis hin zur Koordinierung der Warenauslieferung, dem Fulfillment. Weltweit setzen über 300 Kunden für ihren digitalen Vertrieb an Geschäfts-und Endkunden auf Intershop. Zu den Kunden zählen sowohl große Unternehmen wie HP, BMW, Würth und die Deutsche Telekom als auch mittelständische Unternehmen. Intershop ist in Europa, in den USA sowie im asiatischpazifischen Raum tätig.

Diese Mitteilung enthält Aussagen über zukünftige Ereignisse bzw. die zukünftige finanzielle und operative Entwicklung von Intershop. Die tatsächlichen Ereignisse und Ergebnisse können von den in diesen zukunftsbezogenen Aussagen dargestellten bzw. von den nach diesen Aussagen zu erwartenden Ergebnissen signifikant abweichen. Risiken und Unsicherheiten, die zu diesen Abweichungen führen können, umfassen unter anderem die begrenzte Dauer der bisherigen Geschäftstätigkeit von Intershop, die geringe Vorhersehbarkeit von Umsätzen und Kosten sowie die möglichen Schwankungen von Umsätzen und Betriebsergebnissen, die erhebliche Abhängigkeit von einzelnen großen Kundenaufträgen, Kundentrends, den Grad des Wettbewerbs, saisonale Schwankungen, Risiken aus elektronischer Sicherheit, mögliche staatliche Regulierung, die allgemeine Wirtschaftslage und die Unsicherheit bezüglich der Freistellung gegenwärtig verfügungsbeschränkter liquider Mittel.

Intershop Pressekontakt

Heide Rausch
Head of Corporate Communication