Österreichische Luxusmarke Wolford geht mit Intershop online

Intershops erstes Full-Service E-Commerce Projekt erfolgreich gestartet

Jena, 28. November 2006 - Der erste Full-Service E-Commerce Kunde von Intershop, die Wolford AG mit Sitz im österreichischem Bregenz, hat heute sein E-Commerce Portal eröffnet. Intershop verantwortet im Rahmen dieses Projektes die gesamten Online-Geschäftsprozesse des Neukunden. Neben der Bereitstellung der Standardsoftware Enfinity Suite 6 als technische Basis des Shoppingportals übernimmt Intershop erstmals auch sämtliche Services des Online Handels, wie Online Marketing, Debitorenmanagement, Payment, Logistik und Retourenhandling. 

Unter www.wolford.de oder www.wolford.at wird künftig rund um die Uhr ein Sortiment von circa 150 Modellen des Bregenzer Modeherstellers angeboten. Mit dem Internet-Geschäft erweitert Wolford seinen stationären Handel mit einer bequemen Online-Alternative. Der Webshop ist vorerst für Internetnutzer aus Deutschland und Österreich zugänglich. Die Expansion auf andere internationale Märkte ist schrittweise vorgesehen.

Zurück

Intershop Communications AG (gegründet 1992; Prime Standard: ISH2) ist ein konzernunabhängiger, im internationalen Vergleich führender Anbieter von Omnichannel-Commerce-Lösungen. Diese stehen als Cloud-basierte Commerce-asa-Service-Lösung oder als Lizenzmodell zur Verfügung und vereinen die Expertise aus über 25 Jahren Software-Entwicklung für den Online-Handel. Auf Wunsch orchestriert Intershop die gesamte Prozesskette im Omnichannel-Commerce – von der Konzeption von Online-Kanälen über die Implementierung der Software bis hin zur Koordinierung der Warenauslieferung, dem Fulfillment. Weltweit setzen über 300 Kunden für ihren digitalen Vertrieb an Geschäfts-und Endkunden auf Intershop. Zu den Kunden zählen sowohl große Unternehmen wie HP, BMW, Würth und die Deutsche Telekom als auch mittelständische Unternehmen. Intershop ist in Europa, in den USA sowie im asiatischpazifischen Raum tätig.

Diese Mitteilung enthält Aussagen über zukünftige Ereignisse bzw. die zukünftige finanzielle und operative Entwicklung von Intershop. Die tatsächlichen Ereignisse und Ergebnisse können von den in diesen zukunftsbezogenen Aussagen dargestellten bzw. von den nach diesen Aussagen zu erwartenden Ergebnissen signifikant abweichen. Risiken und Unsicherheiten, die zu diesen Abweichungen führen können, umfassen unter anderem die begrenzte Dauer der bisherigen Geschäftstätigkeit von Intershop, die geringe Vorhersehbarkeit von Umsätzen und Kosten sowie die möglichen Schwankungen von Umsätzen und Betriebsergebnissen, die erhebliche Abhängigkeit von einzelnen großen Kundenaufträgen, Kundentrends, den Grad des Wettbewerbs, saisonale Schwankungen, Risiken aus elektronischer Sicherheit, mögliche staatliche Regulierung, die allgemeine Wirtschaftslage und die Unsicherheit bezüglich der Freistellung gegenwärtig verfügungsbeschränkter liquider Mittel.

Intershop Pressekontakt

Heide Rausch
Head of Corporate Communication