Intershop auf der dmexco: E-Commerce voll integriert

  • E-Commerce als komplexer Bestandteil der digitalen Wertschöpfungskette
  • Vorstellung mobiler Bezahlsysteme, Suchmaschinenoptimierung und digitaler Beratungsassistenten
  • Zukunftstrends im Produkt- und Channel-Management

Jena, 7. September 2010 – Die Intershop Communications AG zeigt Marketing-Entscheidern, Agenturen und Ausstellern auf der zweiten dmexco (Businessmesse für digitales Marketing) in Köln, wie sich E-Commerce voll integriert umsetzen lässt. Dazu präsentiert sich der Experte für Online-Handel am 15. und 16. September 2010 gemeinsam mit der Tochterfirma SoQuero GmbH sowie den Partnerunternehmen Smart Information Systems, mpass und FACT-Finder. Sie informieren die Messebesucher, wie sie durch Suchmaschinenoptimierung ihrer E-Commerce-Plattform, mobile Bezahlsysteme, verbesserte Suchfunktion ihres Web-Shops oder den Einsatz digitaler Beratungsassistenten die Wertschöpfung im Online-Handel steigern können.  Peter Mark Droste, Vorstandsmitglied von Intershop: „Inzwischen gibt es eine Vielzahl von Spezialisten und Teildisziplinen im Online-Handel, die sinnvoll verbunden werden müssen. Wir zeigen Unternehmen auf dieser Messe einen integrierten Ansatz, mit dem Reibungsverluste minimiert und das Potenzial ihrer E-Commerce-Lösung voll ausgeschöpft werden kann“.

Am zweiten Messetag gibt der Spezialist für Online-Handel einen Ausblick auf zukünftige Entwicklungen. „Next Generation E-Commerce – die Zukunft des Produkt- und Channel-Managements“ lautet der Vortrag in dem Andras Limperger von Intershop, Björn Emeritzy von SoQuero, und Klaus Skripalle von TheBakery schildern, wie sich unterschiedliche Geschäftskanäle auf einer Plattform zusammenführen und zentral steuern lassen.

Der Intershop-Stand befindet sich in Halle 8.1, Stand E-008-009. Den Vortrag „Next Generation E-Commerce“ können Messebesucher am Donnerstag, 16.09.2010, von 14 bis 14.45 Uhr im Seminar 5 verfolgen.

Zurück

Intershop Communications AG (gegründet 1992; Prime Standard: ISH2) ist ein konzernunabhängiger, im internationalen Vergleich führender Anbieter von Omnichannel-Commerce-Lösungen. Diese stehen als Cloud-basierte Commerce-asa-Service-Lösung oder als Lizenzmodell zur Verfügung und vereinen die Expertise aus über 25 Jahren Software-Entwicklung für den Online-Handel. Auf Wunsch orchestriert Intershop die gesamte Prozesskette im Omnichannel-Commerce – von der Konzeption von Online-Kanälen über die Implementierung der Software bis hin zur Koordinierung der Warenauslieferung, dem Fulfillment. Weltweit setzen über 300 Kunden für ihren digitalen Vertrieb an Geschäfts-und Endkunden auf Intershop. Zu den Kunden zählen sowohl große Unternehmen wie HP, BMW, Würth und die Deutsche Telekom als auch mittelständische Unternehmen. Intershop ist in Europa, in den USA sowie im asiatischpazifischen Raum tätig.

Diese Mitteilung enthält Aussagen über zukünftige Ereignisse bzw. die zukünftige finanzielle und operative Entwicklung von Intershop. Die tatsächlichen Ereignisse und Ergebnisse können von den in diesen zukunftsbezogenen Aussagen dargestellten bzw. von den nach diesen Aussagen zu erwartenden Ergebnissen signifikant abweichen. Risiken und Unsicherheiten, die zu diesen Abweichungen führen können, umfassen unter anderem die begrenzte Dauer der bisherigen Geschäftstätigkeit von Intershop, die geringe Vorhersehbarkeit von Umsätzen und Kosten sowie die möglichen Schwankungen von Umsätzen und Betriebsergebnissen, die erhebliche Abhängigkeit von einzelnen großen Kundenaufträgen, Kundentrends, den Grad des Wettbewerbs, saisonale Schwankungen, Risiken aus elektronischer Sicherheit, mögliche staatliche Regulierung, die allgemeine Wirtschaftslage und die Unsicherheit bezüglich der Freistellung gegenwärtig verfügungsbeschränkter liquider Mittel.

Intershop Pressekontakt

Heide Rausch
Head of Corporate Communication