Deutsche Intershop Anwendergruppe diskutiert spannende E-Commerce-Themen

  • 21 Kunden beim 17. Treffen der Deutschen Intershop Anwendergruppe (DIAG) in Jena
  • Globalisierung als Schwerpunkt bei Chancen und Herausforderungen im Online-Handel

Jena, 23. Oktober 2008 – Am 22. Oktober trafen sich 36 Vertreter von 21 deutschen Intershop-Kunden zum 17. DIAG-Tag. Die traditionsreiche Veranstaltung dient als Plattform für den Erfahrungsaustausch und den Wissenstransfer zwischen der Intershop Communications AG und ihren Kunden. Diese wiederum geben wertvolle Anregungen und Wünsche an den Softwarehersteller, die in die Weiterentwicklung der Produkte einfließen. 

Der DIAG 17 stand unter dem Motto „Globalisierung“. Intershop-Vertreter informierten über Trends und technische Entwicklungen bei der Internationalisierung von Handelsplattformen. Mehrere Kunden stellten ihre praktischen Erfahrungen dar. So berichtete die Schott AG über die flexible Gestaltung ihres weltweiten Geschäftskundenvertriebs mit der Intershop-Software Enfinity Suite 6. 

Ein weiterer Höhepunkt war der Beitrag über den „Onlineshop des Jahres 2008“ hagebau.de. Unter dem Titel „Hagebau auf allen Kanälen“ veranschaulichte er beispielsweise, wie sich die Vorzüge von Online-Shops mit den Möglichkeiten der stationären Baumärkte und der gedruckten Kataloge sinnvoll ergänzen lassen. 

Darüber hinaus konnten die Teilnehmer einen Ausblick auf die neue Version 6.3 der E-Commerce-Software Enfinity Suite gewinnen, die in wenigen Monaten auf den Markt kommt. Zwei weitere Vorträge zeigten, wie Händler durch gezieltes Online-Marketing mehr Kunden erreichen und signifikant höhere Umsätze im Internet erzielen können. 

„Der DIAG 17 hat sich für uns wieder voll gelohnt“, sagt Mike Dombrowski, Produktmanager der Jansen Textil GmbH. „Der fachliche Austausch mit anderen Intershop-Kunden war sehr spannend, und die Atmosphäre war klasse!“

Zurück

Intershop Communications AG (gegründet 1992; Prime Standard: ISH2) ist ein konzernunabhängiger, im internationalen Vergleich führender Anbieter von Omnichannel-Commerce-Lösungen. Diese stehen als Cloud-basierte Commerce-asa-Service-Lösung oder als Lizenzmodell zur Verfügung und vereinen die Expertise aus über 25 Jahren Software-Entwicklung für den Online-Handel. Auf Wunsch orchestriert Intershop die gesamte Prozesskette im Omnichannel-Commerce – von der Konzeption von Online-Kanälen über die Implementierung der Software bis hin zur Koordinierung der Warenauslieferung, dem Fulfillment. Weltweit setzen über 300 Kunden für ihren digitalen Vertrieb an Geschäfts-und Endkunden auf Intershop. Zu den Kunden zählen sowohl große Unternehmen wie HP, BMW, Würth und die Deutsche Telekom als auch mittelständische Unternehmen. Intershop ist in Europa, in den USA sowie im asiatischpazifischen Raum tätig.

Diese Mitteilung enthält Aussagen über zukünftige Ereignisse bzw. die zukünftige finanzielle und operative Entwicklung von Intershop. Die tatsächlichen Ereignisse und Ergebnisse können von den in diesen zukunftsbezogenen Aussagen dargestellten bzw. von den nach diesen Aussagen zu erwartenden Ergebnissen signifikant abweichen. Risiken und Unsicherheiten, die zu diesen Abweichungen führen können, umfassen unter anderem die begrenzte Dauer der bisherigen Geschäftstätigkeit von Intershop, die geringe Vorhersehbarkeit von Umsätzen und Kosten sowie die möglichen Schwankungen von Umsätzen und Betriebsergebnissen, die erhebliche Abhängigkeit von einzelnen großen Kundenaufträgen, Kundentrends, den Grad des Wettbewerbs, saisonale Schwankungen, Risiken aus elektronischer Sicherheit, mögliche staatliche Regulierung, die allgemeine Wirtschaftslage und die Unsicherheit bezüglich der Freistellung gegenwärtig verfügungsbeschränkter liquider Mittel.

Intershop Pressekontakt

Heide Rausch
Head of Corporate Communication