Das rockt: Music Store wechselt auf Intershop 7

  • Der weltweit fünftgrößte Versandhändler von Musikinstrumenten und technischem Equipment entscheidet sich erneut für Intershop
  • Überzeugt haben insbesondere das intelligente Promotion-Framework sowie die hohe Skalierbarkeit und Flexibilität der Omni-Channel-Lösung Intershop 7

Jena, 13. Mai 2014 – Music Store bekräftigt seine Zusammenarbeit mit Intershop: Bereits seit acht Jahren vertraut der weltweit fünftgrößte Musikhändler bei der Realisierung seiner Online-Strategie auf die Technologie und Kompetenz des führenden unabhängigen Anbieters von Omni-Channel-Commerce-Lösungen. Nun ist es Zeit für ein Upgrade – Music Store wechselt auf die aktuelle Plattformversion Intershop 7.4 und wird bei der Migration von Intershops Business-Partner dotSource unterstützt.

Die hohe Skalierbarkeit und herausragende Performance der neuen Lösung ist essentiell für den ehrgeizigen Wachstumskurs von Music Store. Das Unternehmen mit einem Jahresumsatz von rund 110  Millionen Euro betreibt zusätzlich zum größten europäischen Musikgeschäft  in Europa seit 2011 ein vollautomatisches Hoch- sowie Kleinteilelager auf 25.000 m2 Fläche für den weltweiten Versand. Zusammen mit der Intershop-Plattform stellt dieses das Herzstück einer zeitgemäßen Omni-Channel-Strategie dar, in der sich Online-Geschäft und die musikalische Erlebniswelt vor Ort gewinnbringend ergänzen.

Mit Intershop 7.4 profitiert der Musikfachhändler außerdem von umfassenden Funktionen für Marketing und Merchandising, mit denen sich maßgeschneiderte und zielgerichtete Promotions und Kampagnen entwerfen lassen. Damit kann Music Store seinen Kunden unkompliziert ganz individuelle Angebote unterbreiten und in Kombination mit einer attraktiven Preisgestaltung seine Positionierung am europäischen Markt stärken.

„Nach einer mehrmonatigen, intensiven Bewertung aller am Markt verfügbaren Shop-Systeme haben wir uns erneut für Intershop entschieden, da die Lösung unsere spezifischen Anforderungen optimal erfüllt“, betont Michael Sauer, Inhaber und Geschäftsführer der Music Store A. Sauer GmbH. „Bereits in der Vergangenheit haben wir unser Online-Geschäft auf Intershop-Basis konsequent ausbauen können. Die neue Shop-Plattform ermöglicht es uns, zukünftig noch flexibler auf individuelle Kundenbedürfnisse zu reagieren und unsere Wachstumsstrategie im In- und Ausland weiter voranzutreiben.“

Music Store hatte vor einem Jahr den Musikhändler DV 247 übernommen. Dessen Website kann durch die Multimandantenfähigkeit der Intershop 7 nun effizient von der gleichen Plattform aus gesteuert werden wie der neue Online-Shop von Music Store. Nach außen bleibt dabei für die englischen Kunden der vertraute Markenauftritt der Firma DV 247 sichtbar.

Jochen Moll, CEO der Intershop Communications AG, ergänzt: „Die langjährige erfolgreiche Zusammenarbeit mit Music Store beweist, dass Intershop-Lösungen auch für den ambitionierten Mittelstand attraktiv sind. So ist unsere Commerce-Plattform durch ihre hohe Skalierbarkeit darauf ausgelegt, sich flexibel und unkompliziert an den Geschäftserfolg unserer Kunden anzupassen – unabhängig davon, ob das Produktangebot massiv erweitert, zusätzliche Märkte erobert oder neue Vertriebskanäle ergänzt werden sollen.“

Zurück

Intershop Communications AG (gegründet 1992; Prime Standard: ISH2) ist ein konzernunabhängiger, im internationalen Vergleich führender Anbieter von Omnichannel-Commerce-Lösungen. Diese stehen als Cloud-basierte Commerce-asa-Service-Lösung oder als Lizenzmodell zur Verfügung und vereinen die Expertise aus über 25 Jahren Software-Entwicklung für den Online-Handel. Auf Wunsch orchestriert Intershop die gesamte Prozesskette im Omnichannel-Commerce – von der Konzeption von Online-Kanälen über die Implementierung der Software bis hin zur Koordinierung der Warenauslieferung, dem Fulfillment. Weltweit setzen über 300 Kunden für ihren digitalen Vertrieb an Geschäfts-und Endkunden auf Intershop. Zu den Kunden zählen sowohl große Unternehmen wie HP, BMW, Würth und die Deutsche Telekom als auch mittelständische Unternehmen. Intershop ist in Europa, in den USA sowie im asiatischpazifischen Raum tätig.

Diese Mitteilung enthält Aussagen über zukünftige Ereignisse bzw. die zukünftige finanzielle und operative Entwicklung von Intershop. Die tatsächlichen Ereignisse und Ergebnisse können von den in diesen zukunftsbezogenen Aussagen dargestellten bzw. von den nach diesen Aussagen zu erwartenden Ergebnissen signifikant abweichen. Risiken und Unsicherheiten, die zu diesen Abweichungen führen können, umfassen unter anderem die begrenzte Dauer der bisherigen Geschäftstätigkeit von Intershop, die geringe Vorhersehbarkeit von Umsätzen und Kosten sowie die möglichen Schwankungen von Umsätzen und Betriebsergebnissen, die erhebliche Abhängigkeit von einzelnen großen Kundenaufträgen, Kundentrends, den Grad des Wettbewerbs, saisonale Schwankungen, Risiken aus elektronischer Sicherheit, mögliche staatliche Regulierung, die allgemeine Wirtschaftslage und die Unsicherheit bezüglich der Freistellung gegenwärtig verfügungsbeschränkter liquider Mittel.

Intershop Pressekontakt

Heide Rausch
Head of Corporate Communication