CeBIT 2006: Intershop verleiht die eOscars

Traditionell zur CeBIT prämiert Intershop die erfolgreichsten E-Commerce Projekte des Jahres

Jena, 20.02.06 - Anlässlich der CeBIT 2006 zeichnet Intershop Communications bereits zum achten Mal die herausragendsten E-Commerce-Projekte mit dem eOscar aus. Der begehrte Preis wird in den drei ausgelobten Kategorien - Best B2C Solution, Best B2B Solution und Best Procurement Solution - vergeben. 

Für die Auszeichnung von Intershop wurden in den einzelnen Katego-rien folgende Unternehmen nominiert und stehen nun zur Endauswahl: Elkjop, Riatek, Debitel, Lenscare, Williams Lea, Esize, Wellnet und Schott. 

Mitglieder der Jury sind in diesem Jahr Dunja Koelwel, leitende Redakteurin des e-commerce Magazins, Marina Walser, Area Marketing Director bei Novell, Prof. Dr. Detlef Lobenstein, Fachhochschule Erfurt, Burkhardt Lowe, Manager e-Business Program Management bei smart und Jörg Krumbiegel, Vice President Engineering bei Intershop. 

Die Verleihung der begehrten Preise findet am 10. März 2006 im Rahmen der CeBIT in Hannover statt.

Zurück

Intershop Communications AG (gegründet 1992; Prime Standard: ISH2) ist ein konzernunabhängiger, im internationalen Vergleich führender Anbieter von Omnichannel-Commerce-Lösungen. Diese stehen als Cloud-basierte Commerce-asa-Service-Lösung oder als Lizenzmodell zur Verfügung und vereinen die Expertise aus über 25 Jahren Software-Entwicklung für den Online-Handel. Auf Wunsch orchestriert Intershop die gesamte Prozesskette im Omnichannel-Commerce – von der Konzeption von Online-Kanälen über die Implementierung der Software bis hin zur Koordinierung der Warenauslieferung, dem Fulfillment. Weltweit setzen über 300 Kunden für ihren digitalen Vertrieb an Geschäfts-und Endkunden auf Intershop. Zu den Kunden zählen sowohl große Unternehmen wie HP, BMW, Würth und die Deutsche Telekom als auch mittelständische Unternehmen. Intershop ist in Europa, in den USA sowie im asiatischpazifischen Raum tätig.

Diese Mitteilung enthält Aussagen über zukünftige Ereignisse bzw. die zukünftige finanzielle und operative Entwicklung von Intershop. Die tatsächlichen Ereignisse und Ergebnisse können von den in diesen zukunftsbezogenen Aussagen dargestellten bzw. von den nach diesen Aussagen zu erwartenden Ergebnissen signifikant abweichen. Risiken und Unsicherheiten, die zu diesen Abweichungen führen können, umfassen unter anderem die begrenzte Dauer der bisherigen Geschäftstätigkeit von Intershop, die geringe Vorhersehbarkeit von Umsätzen und Kosten sowie die möglichen Schwankungen von Umsätzen und Betriebsergebnissen, die erhebliche Abhängigkeit von einzelnen großen Kundenaufträgen, Kundentrends, den Grad des Wettbewerbs, saisonale Schwankungen, Risiken aus elektronischer Sicherheit, mögliche staatliche Regulierung, die allgemeine Wirtschaftslage und die Unsicherheit bezüglich der Freistellung gegenwärtig verfügungsbeschränkter liquider Mittel.

Intershop Pressekontakt

Heide Rausch
Head of Corporate Communication