Anwender setzen neue E-Commerce-Konzepte mit TheBakery um

  • Transaktionsplattform von TheBakery etabliert sich erfolgreich am Markt
  • Lösung reduziert Lager- und Logistikrisiken im E-Commerce
  • Automatisierte Prozesse zwischen Lieferanten, Dienstleistern und Händlern

Jena, 28.Oktober 2010 – Wie sich neue Geschäftsfelder im E-Commerce erschließen lassen, zeigt die Intershop-Tochter TheBakery mit ihrer Transaktionsplattform bei mehreren neuen Kunden. Ihr Ansatz ermöglicht Online-Händlern, ohne eigene Lagerhaltung oder Logistikinfrastruktur ein umfassendes Sortiment anzubieten. Als ersten Großkunden gewann TheBakery 2009 EURONICS, die europaweit erfolgreiche Verbundgruppe für Consumer Electronics. Dort befindet sich derzeit die Sortimentserweiterung des Marken- und Vermittlungsportals für Zubehör in Umsetzung. „Wir haben uns für die Plattform von TheBakery entschieden, weil wir die Zukunft des E-Commerce im Rahmen unserer Multi-Channel-Marketing- und Vertriebsstrategie in innovativen Ideen und effizienten Prozessen sehen" erklärt Dipl.-Kfm. Michael Härle, Leiter eCommerce EURONICS Deutschland eG.

Ein anderes Ziel verfolgt die Wenko-Wenselaar GmbH, Hersteller von nützlichen Produkten für Haushalt, Küche und Bad. Wenko möchte seinen Geschäftspartnern mithilfe von TheBakery die Möglichkeit geben, das gesamte Online-Sortiment von Wenko auf ihren Distributionsplattformen und Marktplätzen zu vertreiben. Dadurch kann Wenko die eigenen Absatzchancen erhöhen und die Lieferkette der Kunden optimieren, da das Unternehmen seinen Endkunden nun im Direktversand ein breites Produktsortiment anbieten kann.

Conrad Electronic, Spezialist für Technik und Elektronik mit einem über 150.000 Artikel umfassenden Sortiment, hat TheBakery mit der Lieferung der Produktdaten des Artikeldatenlieferanten ICEcat für Teile von Neueinlistungen im Conrad-Sortiment beauftragt, um die internen Produktionsprozesse zu optimieren. Neue Artikel oder Sortimente lassen sich so einfacher und schneller im System aufnehmen.

Klaus Skripalle, Geschäftsführer von TheBakery: „Mit weiteren Kunden aus unterschiedlichen Branchen setzen wir derzeit Projekte um. Sie schätzen einerseits die Möglichkeit, risikofrei neue Märkte zu erschließen und ihre Profitabilität zu erhöhen. Andererseits werden sie so immer anspruchsvolleren Online-Kunden gerecht, die eine große Produktauswahl bei sofortiger Verfügbarkeit erwarten.“

Zurück

Intershop Communications AG (gegründet 1992; Prime Standard: ISH2) ist ein konzernunabhängiger, im internationalen Vergleich führender Anbieter von Omnichannel-Commerce-Lösungen. Diese stehen als Cloud-basierte Commerce-asa-Service-Lösung oder als Lizenzmodell zur Verfügung und vereinen die Expertise aus über 25 Jahren Software-Entwicklung für den Online-Handel. Auf Wunsch orchestriert Intershop die gesamte Prozesskette im Omnichannel-Commerce – von der Konzeption von Online-Kanälen über die Implementierung der Software bis hin zur Koordinierung der Warenauslieferung, dem Fulfillment. Weltweit setzen über 300 Kunden für ihren digitalen Vertrieb an Geschäfts-und Endkunden auf Intershop. Zu den Kunden zählen sowohl große Unternehmen wie HP, BMW, Würth und die Deutsche Telekom als auch mittelständische Unternehmen. Intershop ist in Europa, in den USA sowie im asiatischpazifischen Raum tätig.

Diese Mitteilung enthält Aussagen über zukünftige Ereignisse bzw. die zukünftige finanzielle und operative Entwicklung von Intershop. Die tatsächlichen Ereignisse und Ergebnisse können von den in diesen zukunftsbezogenen Aussagen dargestellten bzw. von den nach diesen Aussagen zu erwartenden Ergebnissen signifikant abweichen. Risiken und Unsicherheiten, die zu diesen Abweichungen führen können, umfassen unter anderem die begrenzte Dauer der bisherigen Geschäftstätigkeit von Intershop, die geringe Vorhersehbarkeit von Umsätzen und Kosten sowie die möglichen Schwankungen von Umsätzen und Betriebsergebnissen, die erhebliche Abhängigkeit von einzelnen großen Kundenaufträgen, Kundentrends, den Grad des Wettbewerbs, saisonale Schwankungen, Risiken aus elektronischer Sicherheit, mögliche staatliche Regulierung, die allgemeine Wirtschaftslage und die Unsicherheit bezüglich der Freistellung gegenwärtig verfügungsbeschränkter liquider Mittel.

Intershop Pressekontakt

Heide Rausch
Head of Corporate Communication