Der smarte Weg zu Prozesseffizienz und Kundenbindung

Unternehmen der Versorgerbranche sehen sich zunehmend einem erhöhten Wettbewerbsdruck ausgesetzt. Umso wichtiger ist es daher, in langfristige Kundenbindung zu investieren und sich durch attraktive Mehrwertdienste von der Konkurrenz zu differenzieren. Die Stadtwerke Eisenberg haben das geschafft – mit einer effizienten Kombination aus Kundenselbstverwaltungs-Portal, Smart-Metering-Visualisierung und E-Commerce.

Kundengeschichte Stadtwerke Eisenberg Bild: Online-Kundenportal

Die bereits 1898 gegründeten Stadtwerke Eisenberg in Thüringen sind ein Tochterunternehmen der E.ON Thüringer Energie AG und betreiben das dortige Gas- und Stromnetz mit 12.000 dazugehörigen Messstellen.

Zum Shop

Netzgesellschaft Eisenberg mbH

Fertigung

0

Gründungsjahr

Am 1. April 1898 wurden die Stadtwerke Eisenberg gegründet und der erste Spatenstich zur Errichtung des Gaswerks wurde gesetzt.

~ 0

Millionen Euro Umsatz

Der Verteilnetzbetreiber für Strom und Gas in Eisenberg erwirtschaftet jährlich bis zu 25 Millionen Euro.

0

TOP-Lokalversorger

Im Jahr 2018 erhielten die Stadtwerke Eisenberg den Titel „TOP-Lokalversorger in der Strom- und Gasversorgung" bereits zum vierten Mal.

Die Herausforderung
  • Investition in langfristige Kundenbindung und Differenzierung von der Konkurrenz durch attraktive Mehrwertdienste
  • Modellierung und Implementierung effizienter, gesetzeskonformer Geschäftsprozesse in der Portallösung
  • nahtlose Integration in bestehende IT-Systeme, Vereinfachung von Schnittstellen und Vermeidung von Medienbrüchen
Das Ergebnis
  • Entwicklung und Implementierung eines Online-Kundenportals auf Basis von Intershop
  • Verknüpfung von Self-Service, Smart-Metering-Visualisierung und E-Commerce
  • umfassende Analyse und Modellierung der Geschäftsprozesse unter vollständiger Berücksichtigung gesetzlicher Anforderungen
  • Kunden können ihren Wunschtarif bedarfsgerecht wählen und den dazugehörigen Vertrag direkt online abschließen
  • zusätzliche Mehrwertdienste des Portals sorgen für regelmäßige Nutzung, Interaktion und Intensivierung der Kundenbeziehung und -bindung
  • umfangreiche Shop-Funktionalitäten wie Katalogverwaltung, Warenkorbprozesse oder Cross-Selling-Features ermöglichen den direkten Verkauf von eigenen und Drittanbieter-Produkten
Möchten Sie mehr über die genannten Themen erfahren?
B2C Fertigung
Lust auf noch mehr Insights?

Der Intershop Newsletter informiert Sie über die Trends und Best Practices im digitalen Handel. Regelmäßig berichten wir über unsere Kunden und deren Strategien für eine erfolgreiche digitale Transformation. Lassen Sie sich inspirieren!

Zur Newsletter-Anmeldung

Sören Richter
Ihr Experte
Sören Richter
Customer Success Manager Phone