News Archiv Intershop in der Presse

Die effiziente Ansprache von potenziellen Kunden mithilfe von Online-Marketing-Maßnahmen ist einer der wichtigsten Erfolgsfaktoren im Online-Handel. Unsicherheiten während der Planung und Durchführung von Kampagnen im Online-Marketing sind dabei keinem Online-Händler fremd.

Der führende Ski- und Outdoor-Spezialist Ekosport setzt bei seinen internationalen Online-Shops auf die Omni-Channel-Commerce-Plattform von Intershop.

Erst seit Februar 2013 betreibt die Tengelmann E-Stores GmbH den Outdoor-Shop GartenXXL.de auf der Omni-Channel-Commerce-Plattform von Intershop - offenbar mit einer äußerst zufriedenstellenden Zwischenbilanz.

Im Juni beginnt die Weltmeisterschaft in Brasilien. Höchste Zeit für Online-Händler, ihren Shop für die Smartphone-Nutzung zu optimieren. Denn das Handy ist auch beim Spiel immer dabei.

Big Data ist aktuell eins der am heißesten diskutierten Themen der E-Commerce-Welt. Vielfältigste Informationen zu Kunden und Kaufverhalten lassen sich vor allem im Rahmen des Online-Marketings nutzen.

Einer der Vorreiter des E-Commerce greift im Markt neu an. Intershop aus Jena investiert viel, um im internationalen Umfeld mehr Kunden zu gewinnen und um seine Lizenzeinnahmen zu steigern.

Nach einem turbulenten Start in der Dotcom-Ära wurde Intershop in den letzten Jahren zur Verkörperung von "E-Commerce made in Germany": zuverlässig, leistungsstark, aber auch ein bisschen bieder. Mit einer Schwerpunktsetzung auf Omnichannel, einem neuen Logo und einer Niederlassung in Berlin nimmt das Unternehmen nun neuen Schwung.

Nach Koffer-direkt im März gab es diese Woche bei Mister Spex in Berlin jede Menge exklusive Einblicke und Hintergrundinfos beim K5 Open House Event.

"Commerce as a Lifestyle" - so lautet der Lösungsansatz von Intershop, der auch als Motto für das am 9. April in Berlin stattfindene Unternehmensevent dient.

Intershop zeigt in Berlin, wie durch die Integration des Content-Management-Systems "Adobe Experience Manager" emotionale Einkaufswelten entstehen und startet eine Innovationsinitiative.

Der börsennotierte E-Commerce-Softwarehersteller Intershop verlagert Teile seiner Marketing- und Vertriebsorganisation vom Stammsitz in Jena nach Berlin.

Die Online Marketing Agentur SoQuero will die Transparenz im Produktmarketing erhöhen. Hierzu wurde die Lösung SQ Feed Engine um ein Modul erweitert, das Markt- und Wettbewerbsbeobachtung in Preissuchmaschinen ermöglichen soll.

Ein Großteil der Nutzer beginnt inzwischen seine Reiseplanung mit einer Recherche im Internet. Trotzdem besteht bei vielen Reiseportalen deutlicher Nachholbedarf in Sachen Suchmaschinenoptimierung.

Intershop, Anbieter von Omni-Channel-Commerce-Lösungen, macht das Einkaufserlebnis der Zukunft anfassbar. Unter dem Motto „Erlebnis Customer Journey“ können Fachbesucher am interaktiven Intershop-Messestand (D195 in Halle B1) das Thema Omni-Channel einmal aus der Perspektive ihrer Kunden erleben und sich so aus erster Hand Inspirationen und technologischen Rat für ihr eigenes Omni-Channel-Geschäft holen.

Die Aussicht aus dem 26. Stock sucht in Thüringen ihresgleichen. Vom höchsten Büroturm des Freistaates blickt man - je nach Büro - über die ganze Stadt. Udo Rauch hat ihn allerdings nicht jeden Tag.

Intershop, Anbieter von Omni-Channel-Commerce-Lösungen, kündigt die Bereitstellung von Simcommerce, einer Simulationssoftware für komplexe E-Commerce-Prozesse, im Laufe des Jahres 2014 an. Entscheidungsträger im Onlinehandel können mit ihr fundiert vorhersagen, ob sich Investitionen in Modifikationen des Onlineshop-Systems oder die Durchführung von gezielten Onlinemarketing-Kampagnen über einen bestimmten Zeitraum voraussichtlich durch höhere Umsätze oder mehr Besucher bezahlt machen.

In vielen Anwendungsbereichen ist der Blick in die Zukunft auf Grundlage bestehender Daten bereits alltäglich. Mit der SaaS-Lösung Simcommerce will Intershop Predictive-Analytics-Methoden nun auch im E-Commerce etablieren und verspricht Erleichterungen z.B. bei der Entscheidung zwischen verschiedenen Payment- und Marketing-Optionen.

In vielen Anwendungsbereichen ist der Blick in die Zukunft auf Grundlage bestehender Daten bereits alltäglich. Mit der SaaS-Lösung Simcommerce will Intershop Predictive-Analytics-Methoden nun auch im E-Commerce etablieren und verspricht Erleichterungen z.B. bei der Entscheidung zwischen verschiedenen Payment- und Marketing-Optionen.

Beim Ranking der besten Arbeitgeber schneidet das Jenaer Softwareunternehmen besser ab als Microsoft oder die Telekom. Vorstandssprecher Jochen Moll lüftet im OTZ-Gespräch das Erfolgsrezept.

Mit „Simcommerce“ sollen Entscheidungsträger im Online-Handel vorhersagen können, ob sich Investitionen in Modifikationen des Online-Shop-Systems oder die Durchführung von gezielten Online-Marketing-Kampagnen über einen bestimmten Zeitraum durch höhere Umsätze oder mehr Besucher „bezahlt“ machen.