News Archiv Intershop in der Presse

Relaunches hat der Online-Shop Koffer-direkt.de während seiner zehnjährigen Geschichte schon einige erlebt. Doch aktuell arbeitet Dennis Heidtmann, Gesellschafter von Koffer-direkt.de, an einem größeren Projekt: Der Online-Shop für Reisegepäck zieht von Oxid eSales auf Intershop 7 um.

Der führende Online-Shop für Reisegepäck aller Art wechselt von Oxid eSales zum führenden unabhängigen Anbieter von Omni-Channel-Commerce-Lösungen aus Jena. Das Unternehmen entschied sich für Intershop 7 als leistungsstarke und hochskalierbare Plattform.

Mister Spex sowie Koffer-Direkt.de haben sich für Intershop 7 als neue E-Commerce-Plattform entschieden.

Während sich Einkaufsabteilungen um die Optimierung ihrer Richtlinien und Prozesse bemühen, werden sie links und rechts von der Realität überholt: Mitarbeiter in Unternehmen bestellen immer öfter direkt online und übergehen so die Einkaufsabteilungen. Eine neue Art B2B-Kunde entsteht, so Gastautor Volker John.

Im deutschsprachigen Raum gibt es zahlreiche B2B E-Commerce-Lösungen. Eine aktuelle Studie analysiert die wichtigsten Technologien und erleichtert Unternehmen so den Einstieg in den B2B E-Commerce.

Der Jenaer Softwareentwickler Intershop Communications AG hat einen großen Kunden für sich gewinnen können. Der Energieversorger Vattenfall hat in diesen Tagen einen Online-Shop für seinen Heimatmarkt Schweden auf Basis der Plattform Intershop 7 gestartet.

Host Europe Solutions und Intershop kooperieren im Bereich der E-Commerce-Lösungen für den Handel noch enger. Anwendern steht jetzt ein ganzheitliches Angebot zur Verfügung.

Interview mit Stefan Waldhaus aus dem Bereich Unternehmensentwicklung der Stadtwerke Rostock AG über das firmeneigene Vertriebsportal, mit dem Kunden Zählerstände weitergeben und die Stromrechnung sicher online einsehen können

Der Jenaer Software-Anbieter Intershop sieht sich trotz weiter gestiegener Verluste im dritten Quartal auf Kurs.

Der B2B-Commerce wandelt sich. Während Käufe von Unternehmen bisher in der internen Beschaffung durchgeführt wurden, umgehen heute immer mehr Mitarbeiter diesen Prozess und bestellen lieber gleich selbst. Und: Diese Kunden sind anspruchsvoller, sie erwarten B2C-Services.

Seit über zehn Jahren betreibt der britische Weinhändler Majestic Wine seinen Online-Shop. Die Umsätze wachsen kontinuierlich, und eine steigende Anzahl von Kunden nutzt mobile Geräte.

Interview mit Dr. Arndt Döhler, der bei Intershop als Manager Research und Projektleiter der Simcommerce-Prognoselösung ganz besonders mit den Themen „Big Data“ und „Predictive Analytics“ vertraut ist, über das Zusammenspiel beider Elemente im Bereich E-Commerce

Multichannel, Personalisierung, Data-Driven E-Commerce - einige der Themen rund um Online-Shops. Lösungsanbieter zeigen auf der dmexco ihre Antworten auf die Herausforderungen.

Der unabhängige Technologieanbieter für Omni-Channel-Commerce-Lösungen, Intershop, konnte GutterSupply.com als neuen Kunden für seine führende E-Commerce-Plattform Intershop 7 gewinnen.

Größter US-amerikanischer Online-Anbieter von Dachentwässerungssystemen vertraut auf Intershop und schafft ein einzigartiges Einkaufserlebnis für jeden Käufertyp.

Videocon Industries Ltd., der indische Riese im Bereich Verbraucherelektronik, hat für sein Tochterunternehmen Next Retail India einen neuen Online- und TV-Shoppingkanal auf den Markt gebracht, der auf der Intershop-Plattform läuft.

Was vermutlich noch kein Onlinehändler gemacht hat – bei einer der Wahrsager-TV-Programme angerufen, um zu hören wie sich die Kundennachfrage entwickelt und in welchen Kanälen man den Verbraucher am besten erreicht. Wesentlich klarere Aussagen als die Glaskugel erlauben aber auch die vielfach im Webshop vorhanden Daten und Analysetools nicht.

Intershop zeigt, wie emotionale Einkaufswelten entstehen können und startet eine Innovationsinitiative.

Der Anbieter von IT-Lösungen Tricode arbeitet in Zukunft mit dem unabhängigen Dienstleister für Omni-Channel-Commerce-Lösungen Intershop zusammen. Gemeinsam wollen sie Unternehmen die Schaffung von Kundenerlebnissen ermöglichen.

Die Inhalte sind gut, an der Verbreitung muss noch gearbeitet werden. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie von SoQuero, die die Content-Marketing-Kompetenz von Spielwarenherstellern untersucht hat.