News Archiv Intershop in der Presse

Im Laufe des Jahres 2013 soll auch in Deutschland das kostenpflichtige Google Shopping eingeführt werden. Händler müssen sich damit auf entscheidende Änderungen beim Online Marketing einstellen. Die Online Marketing-Agentur Soquero zeigt im Vorfeld der Dmexco mit fünf Tipps, wie sich Händler darauf vorbereiten können.

Laut einer Studie von IDC Retail Insights geben Kunden rund 20 Prozent mehr Geld aus, sofern sie für Ihren Einkauf verschiedene Kanäle nutzen können. Zudem könne dadurch eine starke Makenloyalität aufgebaut werden, die in Empfehlungen an Freunde und Bekannte mündet. Wichtig sei allerdings das so genannte Unified Retailing: Unabhängig von der Wahl des Kanals sollte der Kunde stets das gleiche Markenerlebnis erfahren.

Der Finanzvorstand von Intershop, Ludwig Lutter, berichtet im Interview vom Wassereinbruch in der 26. Etage des Intershop-Turmes und der erfolgreichen Geschäftsentwicklung. Zudem erläutert er, warum die Belegschaft vorerst keinen Aufsichtsratsposten bekommt.

Immer mehr Menschen kaufen im Internet ein. Intershop liefert die Programme für die Online-Shops und sieht sich damit nach langer Durststrecke wieder im Aufwind.

Link: http://www.cio.de/news/wirtschaftsnachrichten/2889846/

Das Jenaer Software-Unternehmen Intershop profitiert vom florierenden Online-Handel und hat im ersten Halbjahr 15 Prozent mehr umgesetzt als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Die Erlöse stiegen auf 26,4 Millionen Euro, wie der Anbieter von Software für den Internet-Handel mitteilte.

Facebook bietet für Anzeigenkampagnen eine enorme Auswahl an Targeting-Möglichkeiten. Da sich im Gegensatz zum Suchmaschinenmarketing der Nutzer noch nicht aktiv im Suchprozess befindet, ist es umso wichtiger, eine auf Facebook abgestimmte Zielgruppenanalyse  durchzuführen.

Mit Lead Management gelingt es nicht nur, Prozesse zur Kundengewinnung eindeutig messbar zu machen, sondern auch, die Qualität der Kontakte zu verbessern und Abläufe zu straffen.

Die Intershop Communications AG, ein Anbieter von E-Commerce-Lösungen und -Dienstleistungen, hat mit der Styrolution Group GmbH mit Hauptsitz in Frankfurt am Main einen weiteren großen Kunden gewinnen können. Styrolution ist ein internationaler Anbieter von Styrolkunststoffen mit Fokus auf Styrolmonomere, Polystyrole, Copolymere und ABS. Der B2B-Shop des Unternehmens wird künftig auf der neuen E-Commerce-Plattform Intershop 7 laufen.

Kommentar von Henry Göttler, Mitglied des Vorstandes bei der Intershop ­Communications AG, darüber, ob sich „westliche“ Internetgiganten wie Amazon, ­Facebook oder Google auch international durchsetzen können

Gerade einmal zwei Jahre ist es her, dass verschiedentlich noch vom deutschen M-Commerce-Desaster die Rede war. Wie so häufig schwang auch hier die ziemlich unverhohlene Kritik mit, die deutschen Unternehmen und Anwender seien hinsichtlich neuer Technologien im internationalen Vergleich einmal mehr zu spät dran, zu zögerlich und zu sehr auf Sicherheit bedacht. Aber dafür gibt es Gründe. Und wenn man den Schritt in Richtung mobilen Handel geht, sind einige Dinge zu berücksichtigen.

Über Smartphones und Tablets erzielen immer mehr Händler relevante Umsätze. ONEtoONE hat sich bei Unternehmen wie Otto, Lufthansa, Weltbild und Rakuten nach ihren verschiedenen Strategien umgehört und nachgefragt, was M-Commerce eigentlich auszeichnet und erfolgreich macht.

Der E-Commerce-Spezialist Intershop strebt trotz eines Verlusts im ersten Quartal für dieses Jahr eine Gewinnsteigerung um 10 bis 20 Prozent an.

Wer in diesem Jahr die CeBIT in Hannover besucht hat, kam wieder in den Genuss einer organisatorischen Meisterleistung: Mehr als 4200 Unternehmen aus 70 Nationen präsentierten sich auf dem Messegelände. Unter dem Leitthema „Managing Trust – Vertrauen und Sicherheit in der digitalen Welt" bot die Messe eine Fülle an Fachveranstaltungen, Lösungen und neuen Produkten.

Link: http://wirtschaftsjournal.de/index.php/de/component/content/article/185-april-2012/2892-starkes-mitteldeutschland

Intershop-Vorstand Henry Göttler über die neue Suite Intershop 7

Die Wall Street hat neue Lieblingspapiere erkoren: E-Commerce- und Cloud-Aktien. Bei einigen Titeln zeigt sich jedoch mehr Schein als Sein.

Link: http://www.ftd.de/finanzen/maerkte/:portfolio-boersianer-klicken-auf-kaufen/70021442.html

Das Internet spielt heute im Entscheidungsprozess von Managern eine bedeutende Rolle. Im E-Commerce-Bereich finden sich jedoch oft unzählige ähnliche Produkte und Dienstleistungen. Der Webauftritt des eigenen Unternehmens wird deshalb immer wichtiger, um potenzielle Kunden als Entscheider auf sich aufmerksam zu machen. Wesentlich ist dabei, dass das Unternehmen die Online-Marketing-Mittel richtig einsetzt.

Der Anbieter von E-Commerce-Software, die Intershop Communications AG, scheint Telstra überzeugt zu haben. Die Unternehmen verlängerten den Vertrag um drei weitere Jahre.

Mobile Commerce, soziale Netzwerke, immer besser informierte und vernetzte Kunden: Die neuen Möglichkeiten im Online-Handel stellen Shop Manager vor neue Herausforderungen in kürzeren Innovationszyklen. Sie bieten aber auch die Möglichkeit, sich vom Wettbewerb zu differenzieren.

Das Jenaer Bündnis für Familie konnte heute die Intershop Communications AG in die Reihe seiner offiziellen Partner aufnehmen.

Zur CeBIT präsentieren Intershop und HP eine neue Cloud-Lösung für flexibleren E-Commerce. Die „Commerce Cloud Services“ wurden auf Grundlage der neuen Cross-Channel-Software Intershop 7 und der HP cCell Services entwickelt und werden bereits im nächsten Quartal auf den deutschen Markt kommen.