Intershop Hauptversammlung: Vorstand bekräftigt mittelfristiges Ziel der Marktführerschaft für digitale B2B-Commerce-Plattformen im Mittelstand

Jena, 29. Mai 2019 – Die Intershop Communications AG (ISIN: DE000A0EPUH1), führender unabhängiger Anbieter innovativer Lösungen für den Omni-Channel-Commerce, hat auf der heutigen Hauptversammlung seine Strategie der Cloud-Transformation erläutert und das Ziel bekräftigt, im Jahr 2020 der führende Anbieter für digitale B2B-Commerce-Plattformen im Mittelstand zu werden.

Dr. Jochen Wiechen, Vorstandsvorsitzender der Intershop Communications AG, blickte auf das Geschäftsjahr 2018 zurück, in dem das Unternehmen gute Fortschritte beim Wandel von einem Lizenz- zu einem Commerce-as-a-Service-Geschäftsmodell erzielt hat, und einen substanziellen Auftragseingang im Cloud-Geschäft von mehr als 7 Mio. Euro verzeichnete. Jochen Wiechen erklärte 2019 zum Jahr der Umsetzung mit einer signifikanten Steigerung des Cloud-Neugeschäfts. Trotz des verhaltenen Starts im ersten Quartal bekräftigte der Vorstand auf der Hauptversammlung die Prognose einer Umsatzsteigerung von mehr als 10 % und eines leicht negativen operativen Ergebnisses. Getragen wird die Zuversicht auch von den Marktprognosen der Analysten. Laut einer aktuellen Forrester-Studie wächst der von Intershop fokussierte digitale Anteil am weltweiten B2B-Umsatz bis 2023 um mehr als 50 %.

Im zweiten Teil der Präsentation des Vorstands erläuterte Markus Klahn, Vorstandsmitglied und COO der Gesellschaft, die im Bereich Marketing und Vertrieb ergriffenen Maßnahmen zur Umsetzung der Cloud-Strategie. Er betonte den konsequenten Fokus auf die Lead-Generierung, die komplett neu aufgesetzt wurde. Darüber hinaus wurden die weltweiten Marketing- und Vertriebsprozesse harmonisiert.

Die Präsenz auf der diesjährigen Hauptversammlung lag bei knapp 35 % des Grundkapitals. Die Anteilseigner folgten bei nahezu allen Tagesordnungspunkten mit großer Mehrheit den Vorschlägen der Verwaltung.

Die Abstimmungsergebnisse finden Sie auf der Intershop Website unter https://www.intershop.de/hauptversammlung.

Zurück

Intershop Communications AG (gegründet 1992; Prime Standard: ISH2) ist der führende unabhängige Anbieter innovativer und umfassender Lösungen für den Omni-Channel-Commerce. Das Unternehmen bietet leistungsstarke Standardsoftware für den Vertrieb über das Internet sowie alle zugehörigen Dienstleistungen. Darüber hinaus übernimmt Intershop im Auftrag seiner Kunden die gesamte Prozesskette des Online-Handels einschließlich Fulfillment. Weltweit setzen über 300 große und mittelständische Unternehmen und Organisationen auf Intershop. Zu ihnen zählen u. a. HP, BMW, Würth und die Deutsche Telekom. Intershop hat seinen Sitz in Deutschland (Jena) und unterhält Niederlassungen in den USA, Europa, Australien und China.

Diese Mitteilung enthält Aussagen über zukünftige Ereignisse bzw. die zukünftige finanzielle und operative Entwicklung von Intershop. Die tatsächlichen Ereignisse und Ergebnisse können von den in diesen zukunftsbezogenen Aussagen dargestellten bzw. von den nach diesen Aussagen zu erwartenden Ergebnissen signifikant abweichen. Risiken und Unsicherheiten, die zu diesen Abweichungen führen können, umfassen unter anderem die begrenzte Dauer der bisherigen Geschäftstätigkeit von Intershop, die geringe Vorhersehbarkeit von Umsätzen und Kosten sowie die möglichen Schwankungen von Umsätzen und Betriebsergebnissen, die erhebliche Abhängigkeit von einzelnen großen Kundenaufträgen, Kundentrends, den Grad des Wettbewerbs, saisonale Schwankungen, Risiken aus elektronischer Sicherheit, mögliche staatliche Regulierung, die allgemeine Wirtschaftslage und die Unsicherheit bezüglich der Freistellung gegenwärtig verfügungsbeschränkter liquider Mittel.

Intershop-Pressekontakt

Heide Rausch
Head of Corporate Communication