Intershop Communications AG Announces Resignation of the Chief Executive Officer

CEO Dr. Juergen Schoettler agreed with the Supervisory Board to leave the Company

Jena, March 9, 2007 – Intershop Communications AG (Prime Standard: ISH2) today announced, that CEO Dr. Juergen Schoettler (58) agreed with the Supervisory Board to leave the Company with the expiration of his service contract on March 31, 2007. Dr. Schoettler has served for the Company since April 2002, at first as Chief Financial Officer (CFO) and since July 2003 as Chief Executive Officer (CEO). The chairman of the Supervisory Board Mr. Hans W. Gutsch expressed the Company`s gratutide to Dr. Schoettler for his dedication during the last 5 years. The Supervisory Board of the Company – two members of which are to be newly appointed with effect of April 1, 2007 – anticipates to discuss the appointment of a successor for Mr. Schoettler on April 2, 2007.

In order to facilitate the management changes and to provide continuation, at the request of the remaining members of the Supervisory Board the chairman of the Supervisory Board Mr. Hans W. Gutsch leaving the Supervisory Board by the end of this month will offer his experience to the Company until the end of 2007.

Zurück

Intershop Communications AG (gegründet 1992; Prime Standard: ISH2) ist der führende unabhängige Anbieter innovativer und umfassender Lösungen für den Omni-Channel-Commerce. Das Unternehmen bietet leistungsstarke Standardsoftware für den Vertrieb über das Internet sowie alle zugehörigen Dienstleistungen. Darüber hinaus übernimmt Intershop im Auftrag seiner Kunden die gesamte Prozesskette des Online-Handels einschließlich Fulfillment. Weltweit setzen über 300 große und mittelständische Unternehmen und Organisationen auf Intershop. Zu ihnen zählen u. a. HP, BMW, Würth und die Deutsche Telekom. Intershop hat seinen Sitz in Deutschland (Jena) und unterhält Niederlassungen in den USA, Europa, Australien und China.

Diese Mitteilung enthält Aussagen über zukünftige Ereignisse bzw. die zukünftige finanzielle und operative Entwicklung von Intershop. Die tatsächlichen Ereignisse und Ergebnisse können von den in diesen zukunftsbezogenen Aussagen dargestellten bzw. von den nach diesen Aussagen zu erwartenden Ergebnissen signifikant abweichen. Risiken und Unsicherheiten, die zu diesen Abweichungen führen können, umfassen unter anderem die begrenzte Dauer der bisherigen Geschäftstätigkeit von Intershop, die geringe Vorhersehbarkeit von Umsätzen und Kosten sowie die möglichen Schwankungen von Umsätzen und Betriebsergebnissen, die erhebliche Abhängigkeit von einzelnen großen Kundenaufträgen, Kundentrends, den Grad des Wettbewerbs, saisonale Schwankungen, Risiken aus elektronischer Sicherheit, mögliche staatliche Regulierung, die allgemeine Wirtschaftslage und die Unsicherheit bezüglich der Freistellung gegenwärtig verfügungsbeschränkter liquider Mittel.

Intershop-Pressekontakt

Heide Rausch
Head of Corporate Communication